» Inside

Neue Spielregeln für den Hygienepranger

Der Streit um die Löschfrist von Einträgen befindet sich auf der Zielgeraden, nachdem das Bundesverfassungsgericht eine Befristung gefordert hatte. Künftig können Hygieneverstöße in Restaurants und Hotels für sechs Monate online veröffentlicht werden. Danach sind die Einträge zu entfernen, hat der Bundestag beschlossen. Wenn der Bundesrat zustimmt, greift dies bereits im April. Tageskarte

Marriott ermöglicht Kunden Hacker-Check

Datenklau bei Marriott

©iStock

Der Hotelkonzern fragt die Daten jedoch nicht selbst ab, sondern über ein sogenanntes "Privacy Portal" in Kooperation mit der IT-Sicherheitsfirma One Trust. Der Mutterkonzern Starwood teilt mit, dass Kunden von Marriott das Online-Formular ausfüllen können, um zu erfahren, ob sie vom Datenklau betroffen sind. Tophotel

Ein gutes Jahr für Hamburgs Gastgewerbe

Die Umsätze seien 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 3,5 Prozent gestiegen, teilte das Statistikamt Nord mit. Jedoch sind die Unterschiede zwischen Hotellerie und Gastronomie groß. Während die Beherbergungsbetriebe ein Umsatzplus von 10,4 Prozent vorweisen konnten, verzeichnete die Gastronomie ein Minus von 0,5 Prozent. N-TV

Britische OTA Gomingo buhlt um Partnerhotels

Die in London gegründete Plattform mit aktuell 20.000 Unterkünften will expandieren und bietet Hotels dafür bis Ende des Jahres "Null Kommission" und generell ein transparentes Listing. Danach werden es maximal 15 Prozent sein, je nach Platzierung, verspricht Gomingo. In Deutschland sind etwa Berliner Hotels dabei oder das Marriott München. Travel Mole

Bewertungsverkäufer schießt gegen Holidaycheck zurück

Hotelbewertung

©iStock/Tzido

Das Bewertungsportal Holidaycheck hatte kürzlich gegen das Unternehmen Five Star Marketing, das positive Bewertungen verkauft, Klage eingereicht. Dieses fühlt sich zu Unrecht als "Sündenbock" gebrandmarkt und wirft Holidaycheck vor, das Portal wolle damit "von der eigenen Inkompetenz ablenken“. Reise vor9

Anzeige

Neu: Gesammeltes Wissen für Hoteliers

» Local

Premier Inn am Essener Hauptbahnhof entsteht auf Bunker

Die Bauarbeiten am neuen Hotel in Essen sind mit einer Verspätung von einem Jahr gestartet, 2020 soll es eröffnet werden. Es ersetzt das DB-Hochhaus, das abgerissen wurde und hat 190 Zimmer. Unter dem Fundament liegt ein zweigeschossiger Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg. WAZ

Hotelbau im Burgauer Stadtzentrum

In der Stadt im schwäbischen Landkreis Günzburg entsteht das Drei-Sterne-Plus-Hotel Sonnenhof in einem Ensemble mit dem neuen Stadthaus. Es hat 61 Zimmer, Frühstücksraum und Bar und liegt in der Nähe des Legolands. 4B4

Hotel Bachofer in Waiblingen eröffnet

Sterne-Koch Bernd Bachofer empfängt die ersten Gäste in seinem Boutique-Hotel über dem Restaurant am Marktplatz der baden-württembergischen Stadt bei Stuttgart. In dem Fachwerkhaus sind acht Zimmer und ein Frühstücksraum entstanden. Waiblinger Kreiszeitung

Friedrichshafen erhält Hotel am Fischbacher Ufer

Die Stadt Friedrichshafen hat den Umbau des ehemaligen Diakonissenheims im Landschaftsschutzgebiet zu einer 120-Betten-Unterkunft genehmigt. Alte Gebäude neben der denkmalgeschützten Villa Gminder sollen vier Dreigeschoss-Häusern weichen. Südkurier

Diskussionen um Hotelprojekt in Dessau

Eine Initiative will mit Hilfe eines Bürgerbegehrens historische Fassaden für die Gestaltung des geplanten Hotels am Schloßplatz in Dessau durchsetzen. Die Stadt dagegen favorisiert einen modernen Bau und will den Investor Getec schnell binden. Mitteldeutsche Zeitung

Amano Group findet GM für Berliner Untergrund-Hotel

Sebastian Düpre steigt intern auf und übernimmt den Posten als Hotelchef im Amo by Amano an der Friedrichstrasse, das sich als erstes unterirdisches Hotel Berlins vermarktet. Die Eröffnung des Hauses ist für den 30. Mai angekündigt. AHGZ

Anzeige

Betreibergesellschaft tristar setzt auf hotelkit

» Management

Was bei Krankheit erlaubt ist

Arbeitnehmer müssen nicht zwingend das Bett hüten, wenn sie krankgeschrieben sind. Allerdings hängt die Art der erlaubten Aktivitäten von der Krankheit ab. Spaziergänge sind in der Regel unproblematisch, ein Kneipenbesuch ist es dagegen schon. Im Zweifel sollte man den Arzt fragen, was heilungsfördernd ist. T3N

Gastro-Reservierungen direkt über Google-Suche

Das Tool Reservision aus dem IT-Haus 42 GmbH in Hannover ermöglicht Kunden, Tischreservierungen nicht nur auf der Webseite eines Restaurants vorzunehmen, sondern auch über Facebook oder die Google-Suche. Die Daten bleiben beim Gastronomen, da nach Klick auf "Reservieren" die komplette Abwicklung über Reservision läuft, verspricht der Software-Hersteller. AHGZ

Der moderne Kunde ist illoyal, aufgeklärt und verwöhnt

Mittlerweile erwartet der Konsument maßgeschneiderte Produkte und sofortige Befriedigung von Bedürfnissen. Wer das nicht liefert, ist den Kunden los. Das sollten Marken nicht als Verrat betrachten, sondern die Herausforderung annehmen und sich den geänderten Anforderungen stellen. Welt

Anspruchsvolles Design für Hotelbadezimmer

Neben neuesten Standards müssen Architekten dabei die Anforderungen der Gäste und die Markenrichtlinien erfüllen. Oft stehen sie auch vor logistischen Herausforderungen. Im umgestalteten Mayfair Hotel in Los Angeles etwa sorgen weiße statt farbige Fliesen an den Wänden für mehr Helligkeit. Außerdem gilt zu beachten, dass Bäder einen großen Teil des ökologischen Fußabdrucks eines Hotels ausmachen. Hospitality Net

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Neustart für Golfhotel des Aldi-Gründers. Schwarzwald-Bote

 

» Jobs Newsletter

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Hotel vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei rund 16.000 Fachkräften in der Hotellerie in der Mail. Hotel vor9

» Check-out

Skyline-Ikone mit Hotel-Ambitionen

Jeder, der mal in New York war, kennt den 319 Meter hohen Architekturklassiker. Nun hat Karstadt-Eigner René Benko das Chrysler Building für läppische 151 Millionen Dollar gekauft und sucht nach einer Verwendung. Denn das 1931 fertiggestellte Art-Deco-Kleinod ist renovierungsbedürftig und sein Grundstück kostet satte 32 Millionen Dollar Miete pro Jahr. Dem Vernehmen nach soll daraus ein Hotel werden. Jede Menge Aufmerksamkeit ist dem Projekt jedenfalls gewiss. Tagesschau