Schon gesehen? Auf unserer Website hotelvor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

November-Hilfen sollen noch diesen Monat ausgezahlt werden

Laut den Bundesministern Altmaier und Scholz soll es ab Ende November Abschlagszahlungen für die vom Teil-Lockdown betroffenen Unternehmen geben. Diese können bis zu 10.000 Euro betragen. Die voraussichtlich ab 25. November mögliche Antragstellung erfolgt über die Plattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de. Handelsblatt

Gericht gewährt Mietminderung wegen Lockdown

Gericht

©iStock/utah778

Das Landgericht München hat die Klage eines Vermieters in wesentlichen Punkten abgewiesen und einem Möbelgeschäft eine deutliche Mietminderung wegen der Nutzungseinschränkung in der Corona-Pandemie zugesprochen. Der Juraprofessor Clemens Engelhardt hält die Entscheidung auf das Gastgewerbe übertragbar. AHGZ

Reisende werden vorsichtiger und wollen mehr Sicherheit

Familie Flughafen Maske Corona Foto iStock FamVeld.jpg

©iStock/FamVeld

Eine Umfrage von Booking in 28 Ländern hat ergeben, "dass 56 Prozent der Reisenden vorsichtiger sein werden, aber sich trotzdem nicht vom Reisen an sich abhalten lassen", erklärt Booking-Marketingchef Arjan Dijk. 38 Prozent der deutschen Traveller wollen ihre Unterkünfte nach strengeren Kriterien auswählen als zuvor. Hotel vor9

Deutsche Pfandbriefbank will keine neuen Hotels finanzieren

Der Finanzierer von Gewerbeimmobilien zieht die Reißleine: Seit dem zweiten Quartal gibt es von der Deutsche Pfandbriefbank kein Geld mehr für neue Hotels und Shoppingcenter. Die Investoren- und Mietnachfrage habe sich grundsätzlich eingetrübt. Davon seien insbesondere Hotels betroffen, meldet das Unternehmen. Mit einer Erholung rechnet man erst weit im Jahr 2022. Tageskarte

Aufklärung zum Datenleck bei Booking, Expedia & Co.

Durch die Fehlkonfiguration eines Cloud-Servers beim spanischen IT-Dienstleister Prestige Software standen große Bestände sensibler Kundendaten, unter anderem von Kreditkarten, ohne ausreichenden Schutz im Internet. Ein Sprecher von Prestige Software erklärte, dass es kein nicht-autorisiertes Eindringen in die Systeme und keinen Export von Daten gegeben habe. Tophotel

» Local

Hotel Park Consul in Esslingen ist insolvent

"Wir haben am 29. Oktober Insolvenz angemeldet und befinden uns jetzt im vorläufigen Insolvenzverfahren", sagt Hoteldirektorin Katrin Saße. Das zur Brendal-Gruppe gehörende Hotel Park Consul solle aber nicht geschlossen werden. Die Beschäftigten erhielten weiterhin ihre Gehälter. Esslinger Zeitung

Weg frei für Hotel in Tutzing am Starnberger See

Der Gemeinderat hat einem grundsätzlichen Konzept für das Seehof-Areal in Tutzing zugestimmt. Demnach sollen vier dreigeschossige Häuser mit 80 bis 90 Zimmern errichtet werden. Architekt Michael Winkelmann stellte in einer Machbarkeitsstudie die Wirtschaftlichkeit des Projektes dar. Jetzt fehlt nur noch ein Investor. Süddeutsche

Park-Hotel in Kerpen bei Köln stellt Insolvenzantrag

Das Haus an der Kerpener Straße in Sindorf mit 47 Zimmern ist wegen der Corona-Pandemie zahlungsunfähig. Wie es weitergehe, sei offen, sagt Wolfgang Tost, der das Park-Hotel jahrelang betrieb, bevor er es am Jahresanfang an seine Kinder übergab. Kölner Stadtanzeiger

Neues Hotel in Waltrop bei Recklinghausen geplant

Stefan Manier, Betreiber des Gasthauses Stromberg in der Fußgängerzone Waltrops, erweitert seinen Betrieb um ein City-Hotel mit 20 bis 24 Zimmern. Der Baustart wurde wegen der Corona-Pandemie auf Frühjahr nächsten Jahres verschoben. Waltroper Zeitung

» Management

Suitepad und Hotelbird verbinden ihre Dienste

Die In-Room-Tablets und Bring-your-own-device-Lösung von Suitepad einerseits und die App sowie das Check-in/out Terminal von Hotelbird andererseits können jetzt in jeglicher Richtung miteinander kommunizieren. Damit wird die komplette Guest-Journey von Pre-Stay-E-Mails über eine ganze Reihe von Services im Hotel, wie etwa der Zimmerzugang, bis zum Check-out digital abgedeckt. Pregas

Ein Viertel der Unternehmen in Deutschland nutzt Chatbots

27 Prozent der Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern setzt auf die Helferprogramme, um meist einfache Fragen wie etwa nach Geschäftszeiten oder Stornofristen zu beantworten, berichtet der Digitalverband Bitkom auf Basis einer repräsentativen Umfrage. Weitere 13 Prozent der Firmen planen den Einsatz von Chatbots. Bitkom

Nein-Sagen will gelernt sein

Ein Nein wird eher akzeptiert, wenn man den Grund dafür mitteilt. Er sollte stichhaltig sein und nicht entschuldigend vorgetragen werden. Es ist gut, wenn man dem Gegenüber eine Alternative vorschlagen kann, oft reicht eine Terminverschiebung. Soll eine Aufgabe erledigt werden, kann es ein guter Vorschlag sein, einen Teil davon zu übernehmen. Unternehmer

Anzeige
Reise vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Novemberhilfe gibt es nur mit dem Steuerberater. Tophotel

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Hotel vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail bei rund 16.000 Fachkräften aus der Hotellerie und auf der Job-Website von Hotel vor9 (Mediadaten).

» Check-out

Das weiße Haus, dieses Mal am Rhein

In der langen Geschichte des Rheinhotel Dreesen in Bad Godesberg ist das Who's who abgestiegen: Charlie Chaplin, Greta Garbo, Marlene Dietrich, Kaiser Wilhelm II., US-Präsident Dwight D. Eisenhower und Adolf Hitler zählten zu seinen Gästen. Filmproduzent Michael Souvignier war "total begeistert von diesem Stück Geschichte, das auf ganz Europa Einfluss hatte", so dass ein Zweiteiler für die "ARD" unter dem Titel "Das weiße Haus am Rhein" gedreht wird. Die Ausstrahlung soll nächstes Jahr erfolgen. Bild