Auf unserer Website hotelvor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Hotellerie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

"Wenn man sich auf den Staat verlässt, steht man alleine da"

Winter Oliver A und O Hotels CEO Foto AO Hotels.jpg

©A&O Hotels

A&O-Chef Oliver Winter (Foto) ist sauer, dass die Hotellerie für die angeordneten Schließungen während des Lockdowns nicht adäquat entschädigt worden ist. Zudem seien Hotels im Gegensatz zu anderen Branchen, die offen bleiben durften, in Sippenhaft genommen worden. Hilfe habe er eher aus der Branche und von Geschäftspartnern erfahren als von der Politik. Hogapage

Negative Berichte auf Portal "Topf Secret" rechtens

"Wer einen Ekel-Betrieb führt, muss sich negative Berichterstattung gefallen lassen", kommentiert die Verbraucherorganisation Foodwatch das Urteil des Landgerichts Schweinfurt. Hier wiesen die Richter ein Unternehmen in die Schranken, dass negative Kontrollberichte der Lebensmittelbehörden auf dem Hygienepranger-Portal "Topf Secret" löschen lassen wollte. Das Informationsinteresse der Öffentlichkeit und das Recht auf Meinungsfreiheit überwiegen die unternehmensbezogenen Interessen. AHGZ

Update des Wirtschaftsministeriums zu Coronahilfen

Geld Euroscheine iStock Delpixart

©iStock Delpixart

Das Bundeswirtschaftsministerium hat eine aktuelle Zusammenfassung zum Stand der verschiedenen Corona-Hilfsprogramme erstellt, teilt der Dehoga Bayern mit. Zu den wichtigen Stichtagen gehören die bis zum 31. Oktober verlängerten Antragsfristen für die Überbrückungshilfe III und die Neustarthilfe. Tageskarte

Zahl der Minijobber wächst vor allem im Gastgewerbe

Im Zuge der coronabedingten Lockerungen waren Ende Juni wieder mehr als sechs Millionen geringfügig Beschäftigte gemeldet, rund eine halbe Million Minijobber mehr als noch am 31. März. Den größten Zuwachs gab es laut Minijob-Zentrale im Gastgewerbe. Zum Stichtag 30. Juni standen in der Branche fast 587.000 geringfügig Beschäftigte in einem Arbeitsverhältnis – ein Plus von 64 Prozent gegenüber Ende März. Spiegel

» Local

Accor eröffnet erstes deutsches Greet Hotel in Darmstadt

Der französische Hotelkonzern eröffnet im hessischen Darmstadt das sechste Haus der Marke weltweit und das erste in Deutschland. Am 30. August wird das ehemalige The Hotel Darmstadt als Greet Hotel mit 194 Zimmern Gäste empfangen. Highlight des Accor-Hauses sind die 4.500 Quadratmeter Innen- sowie 5.000 Quadratmeter Außenfläche für Tagungen und Veranstaltungen. Accor

Tortue Hamburg mit eigenem Aufnahmestudio

Tortue Atelier Hamburg Foto Matthias Emminger (Hey Freedom Photo & Film)

©Matthias Emminger (Hey Freedom Photo & Film)

Das Hotel hat den zweiten Lockdown genutzt, um das Atelier Tortue einzurichten – eine digitale Kreativwerkstatt, wie die Macher es nennen. Hier gibt es für Hotelgäste, Hamburger und Externe Workingspaces und vor allem ein Film- und Podcast-Studio. "Das Studio kann für TV- und Fotoshootings gemietet werden und hier soll sich kreativ ausgetobt werden", sagt Geschäftsführer Marc Ciunis. Hotel vor9 (PDF)

Westin Hamburg mit modernisiertem Wellnessbereich

Unter dem Namen Heavenly Spa bringt das Hotel in der Hamburger Elbphilharmonie seinen neu konzipierten Wellnessbereich an den Start. Auf 1.300 Quadratmetern gibt es für Westin-Gäste nun einen 20 Meter langen Indoor-Pool, zwei Saunen, zwei Dampfbäder und ein Spa. "Der Wunsch nach Entspannung, Wohlbefinden und Erholung ist derzeit größer denn je", sagt General Managerin Madeleine Marx. AHGZ

RIMC-Hotel in Vevey unter neuer Leitung

Das Hotel Modern Times im schweizerischen Vevey bei Montreux hat mit Cyril Dederding einen neuen General Manager, der das Haus am Genfer See bestens kennt. Der 39-Jährige arbeitete in dem von RIMC betriebenen Hotel bereits von November 2015 bis Juli 2018 als Director Food and Beverage. Dederding war zuletzt als GM für eine private Hotelgruppe tätig. Tophotel

» Management

Gerade bei negativen Bewertungen auf den Ton achten

Die Relevanz von Bewertungen könne man gar nicht hoch genug einschätzen und am wichtigsten sei die passende Reaktion auf Kritik, so zwei Hochschulprofessoren. Hierbei mache der Ton die Musik. Ein Experiment zeigte, dass bei Angriffen auf die Kompetenz eine Entschuldigung besser ankommt, bei Angriffen auf die Glaubwürdigkeit Verteidigung die bessere Strategie ist. Zudem sei eine persönliche Ansprache der Kunden besser als eine formelle und erlaube kürzere Antworten. Marktforschung

Die E-Mail-Signatur nicht als Werbeplattform nutzen

Der Unsitte ellenlanger Signaturen in Firmen-Mails geht der Autor nach, denn gerade im B2B-Bereich ist weniger mehr. Nicht jeder will neben Basisdaten zum Absender noch einen Hinweis auf die nächste Messe oder den Twitter-Account mitgeliefert bekommen. Wenn man schon auf automatische Signaturen setzt, dann bitte in verschiedenen Versionen. Und selbst bei neuen Kontakten nur einmal die XXL-Version senden. Internetworld

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Nach dem Lockdown ist vor dem Fachkräftemangel. Hotel vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Hotel vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei rund 16.000 Fachkräften in der Hotellerie in der Mail und der Job-Website von Hotel vor9 (Mediadaten)

» Check-out

Ärger um Servicegebühr für leere Gläser

Um die Frage, was ein leeres Glas kosten darf, drehte sich eine Debatte auf Linkedin. Auslöser des Aufregers war das Mercure Offenburg, in dem ein Gast zwei leere Gläser aufs Zimmer bestellt hat. Die wurden auch prompt geliefert, tauchten dann aber als Posten von fünf Euro auf der Hotelrechnung auf. Nachdem der Fall publik wurde, sprach Accor von einem Irrtum und entschuldigte sich. Grund für das Malheur seien externe Bauarbeiter, die sich Geschirr geliehen und nicht zurückgegeben hätten. AHGZ