Auf unserer Website hotelvor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Hotellerie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Choice bläst feindliche Übernahme von Wyndham ab

Deal Übernahme Kauf Foto iStock Fokusiert

©iStock Fokusiert

Choice hatte den Wyndham-Aktionären ein zeitlich befristetes Übernahmeangebot ihrer Anteile unterbreitet. Zudem wollte Wyndham für die Wahl der Aktionärsvertreter von Wyndham eigene Kandidaten aufstellen. Weil zu wenige Wyndham-Aktionäre auf das Choice-Angebot eingingen, erklärte Choice den Versuch der feindlichen Übernahme am 11. März für beendet. Reuters

B&B bleibt auf der Überholspur

B&B Hotels Geschäftsführer Max Luscher Foto Mario Andreya

©Mario Andreya

17 Hotels hat die Budget-Kette im letzten Jahr in Deutschland eröffnet, 20 weitere sollen 2024 hinzukommen, erklärt CEO Max Luscher im Gespräch mit der AHGZ. Digitalisierung, KI und Nachhaltigkeit sind die Themen, die bei B&B derzeit im Fokus stehen. Als Teilnehmer eines Forschungsprojekts will B&B überdies mehr Frauen in Führungspositionen bringen. AHGZ

Ex-Migros-Chef wird CEO von Hotelinvestor Aevis Victoria

Fabrice Zumbrunnen wird ab Mai CEO von Aevis Victoria. Der ehemalige Chef des Schweizer Handelsunternehmens Migros folgt auf Unternehmensgründer Antoine Hubert, der Verwaltungsratspräsident werden soll. Aevis Victoria hält Anteile von MRH Switzerland mit elf Luxushotels, Swiss Hotel Properties und weiteren Hospitality-Unternehmen. HTR

DZT will mit KI-Influencern Gäste nach Deutschland locken

KI Künstliche Intelligenz Roboter Foto iStock PhonlamaiPhoto

©iStock PhonlamaiPhoto

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) plant bei der weltweiten Vermarktung des Reiselandes Deutschland den Einsatz von KI-Influencern. Im Rahmen eines Pilotprojektes sollen mit Hilfe von KI-Anwendungen digitale Markenbotschafter entwickelt werden, die Brücken zwischen potenziellen Deutschlandreisenden und realen Reiseerlebnissen schlagen. DZT

» Local

Neuer General Manager im JW Marriott Berlin

Marriott Berlin Arne Klehn GM Foto JW Marriott

©JW Marriott

Der 47-jährige Arne Klehn (Foto) ist neuer General Manager im JW Marriott Berlin. Er folgt auf Aramis Gianella-Borradori, der Area Director of Operations Central & East Europe wird. Klehn leitete zuletzt als Multi-Property Manager das Budapest Marriott Hotel und das Millennium Court Budapest Marriott Executive Apartments. AHGZ

Zwei Cluster-Manager für Me and all-Hotels in Kiel und Ulm

Me and all Lisa Edelmann David Lemper Cluster Manager Foto Lindner Hotel Group

©Lindner Hotel Group

Lisa Edelmann (links) übernimmt zusätzlich zur Leitung des Me and all-Hotels Hannover die Führung des Standortes Kiel. David Lemper (rechts), GM des Me and all-Hotels in Mainz, ist künftig auch Chef des Hauses in Ulm. Edelmann kam im Februar 2021 zu Me and all, Lemper ist seit seiner Ausbildung bei Lindner Hotels beschäftigt. Presseportal

Gemeinde im Allgäu kauft Hotel und will dort einziehen

Der Markt Oberstaufen im bayerischen Landkreis Oberallgäu hat das ans Rathaus angrenzende "Hotel am Rathaus" gekauft. Dieses hatte zum Jahresende den Betrieb eingestellt. Nach einem Umbau sollen dort bis zum Jahr 2026 Arbeitsplätze für die Verwaltung der Gemeinde entstehen. Allgäuer Anzeigenblatt

Neuer Direktor im Hotel Flax Allgäu

Das Flax Allgäu Pablo Wernicke Direktor Foto Flax Allgäu

©Flax Allgäu

Pablo Wernicke (Foto) ist neuer Chef des Hotels Flax Allgäu in Dietmannsried bei Kempten im Allgäu. Der 34-jährige Rheinländer soll ein 25-köpfiges Team führen und seine "frischen Ideen" miteinbringen. Er hat zuvor im Steigenberger Hotel Sonnenhof und dem Luxushaus Das Tegernsee gearbeitet. Hotelier

» Management

Social-Media-Trends für die Hotellerie

Die EHL Hospitality Business School in Lausanne hat die wichtigsten Social-Media-Trends und -Strategien für 2024 zusammengestellt. Laut den Experten werden Kurzvideos die Oberhand gewinnen. Sie sollten zwischen drei und 60 Sekunden lang sein. Bevorzugtes Format sind Instagram Reels. Die EHL empfiehlt statt auf Influencer auf Trendsetter zu setzen, die für bestimmte Bereiche einen exzellenten Ruf haben, etwa bei Nachhaltigkeit oder Ernährung. EHL

TUI verständigt sich mit Betriebsrat zu KI-Einsatz

Künstliche Intelligenz

©iStock/Black_Kira

Der TUI-Konzernvorstand hat mit dem Konzernbetriebsrat des Unternehmens ein gemeinsames "politisches Papier" zum Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) verabschiedet. Man wolle einen "offenen, chancengetriebenen Umgang" mit KI-Technologien pflegen, von dem "Unternehmen und Mitarbeitende gleichermaßen profitieren", heißt es. Hotel vor9

Wie viele Mitarbeiter ein Teamleader führen sollte

Um ein Team effizient zu leiten, sollte eine Führungskraft in einem Unternehmen bestenfalls einem Team von nicht mehr als sieben Mitgliedern vorstehen. Dies sagt der Aachener Geschäftsführercoach Bernd Geropp. Seiner Meinung nach ist diese Zahl hilfreich, um eine gute Beziehung zu den einzelnen Mitarbeitern aufzubauen, was laut einer Gallup-Umfrage für ein funktionierendes Team essenziell sei. Bei größeren Teams könne es schnell zu Problemen kommen. Impulse

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Nebenkostenabrechnungen von Hotels fast immer falsch. Hotel vor9

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Hotel vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail bei rund 16.000 Fachkräften aus der Hotellerie und auf der Job-Website von Hotel vor9 (Mediadaten).

» Check-out

Einen Wunsch abschlagen? Ein "Nein" gibt es nicht!

Diana Stein war 39 Jahre Concierge im Hotel Bachmair am Tegernsee. Die 70-Jährige ging 2017 in Rente. Jetzt plaudert sie über Ihre Erlebnisse. Einen Wunsch nicht erfüllen, war ein No-Go, berichtet sie. Und so kam es, dass an Weihnachten für Udo Jürgens ein Flügel mit dem Aufzug nach oben in die Präsidentensuite gebracht wurde, damit der Künstler seinen Liebsten vier (!) Lieder vorspielen konnte. Ein Kamel hätte Diana Stein auch artgerecht einquartiert, doch handelte es sich bei der Anfrage um einen Telefonspaß des Bayerischen Rundfunks. AZ