Tägliche News für die Hotellerie

27. September 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Co-Living-Marke "The Collective" kommt nach Deutschland

Das Start-up hat Standorte in London und New York und kündigt nun den Markteintritt hierzulande im großen Stil an. Im Fokus stehen die sieben größten Städte Deutschlands. The Collective will Bestandsgebäude revitalisieren und Neubaukonzepte umsetzen. Leiter des Berliner Büros sind Björn Munte (Foto li.) und Niels Berl (re.).

collective co-living Photo Munte Berl The Collective

Niels Berl (rechts) verantwortet bei The Collective den Bereich Investment, Björn Munte (links) leitet den Bereich Entwicklung

Anzeige

Die neue Generation des In-Room Tablets

Noch besser, schneller und praktischer ist die neue Hardware für die digitale Gästemappe. Hoteliers können jetzt die neue Generation vorbestellen und profitieren noch bis zum 31.12.2019 von exklusiven Vorverkaufs-Preisen. Weiterlesen

Director Niels Berl erklärt die Pläne von The Collective: "Wir suchen einzigartige Standorte in den größten deutschen Städten und sind offen für die Zusammenarbeit mit Entwicklungspartnern". Ziel sind mehrere tausend Einheiten in den sieben größten Städten. Alle Co-Living-Projekte werden individuelle, lokal ausgerichtete Gebäude- und Nutzungskonzepte aufweisen, mit Schwerpunkt auf Community.

The Collective hat nach eigenen Angaben rund 8.000 Einheiten in Betrieb, Planung oder Realisierung. In diesem Herbst eröffnet der erste Standort in New York, die Paper Factory, und das bisher größte Vorhaben, The Collective Canary Wharf in London mit 705 Apartments.

Anzeige EA Counter vor9