Tägliche News für die Hotellerie

18. Mai 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Schwule bekommen in Fifa-Hotels vor der WM kein Zimmer

"Jeder wird sehen, dass jeder hier in Katar willkommen ist, auch wenn wir über LGBTQI+ sprechen", hatte Fifa-Boss Gianni Infantino noch Anfang März getönt. Jetzt zeigen Recherchen skandinavischer Fernsehsender, dass dies nicht für alle WM-Hotels stimmt. Nur rund die Hälfte der 59 offiziellen Häuser hatten keinerlei Einwände gegen ein schwules Paar als Gast. Vier lehnten die Buchung direkt ab, 20 wollten nicht, dass sie ihr Schwulsein offen zeigten. Der Weltfußballverband droht nun, Hotels den Vertrag zu kündigen, die gegen einen diskriminierungsfreien Empfang verstießen. Gut möglich, dass dann die Zimmer knapp werden. FAZ

Anzeige RSS Banner