Tägliche News für die Hotellerie

1. Juli 2013 | 12:11 Uhr
Teilen
Mailen

2.000 Schweizer Hotels sind nicht überlebensfähig:

2.000 Schweizer Hotels sind nicht überlebensfähig: Viele Häuser hätten eine veraltete Infrastruktur und zu kleine Zimmer, sagt Tourismusprofessor Christian Laesser von der Uni St. Gallen. Er hält es für ein falsches Signal, wenn nicht marktfähige Hotels künstlich am Leben erhalten werden. Laesser schlägt kleinen Hotels vor, Investitionen gemeinsam zu planen sowie Leistungen und Kosten, etwa die Gastronomie, zu teilen. bazonline.ch

Anzeige EA Counter vor9