Tägliche News für die Hotellerie

20. Februar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Gastgewerbe legt 2019 um drei Prozent zu

"Das Gastgewerbe in Deutschland befindet sich auf solidem Wachstumskurs", erklärt Guido Zöllick, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga). Es ist das zehnte Rekordjahr in Folge. Das gute Sommerwetter, die anhaltende Reiselust und die weiterhin starke Binnennachfrage sind die Treiber der guten Entwicklung.

Brandenburger Tor Foto iStock RossHelen
Anzeige

Was tun, wenn Bürokratie die Oberhand gewinnt?

Die Hotellerie kämpft mit zeitraubenden Prozessen, bürokratischen Aufgaben und gleichzeitig zu wenig Personal. Aber was können Hoteliers unternehmen, damit Mitarbeiter nicht in Stress und Bürokratie versinken? Im Whitepaper finden Sie Lösungsvorschläge für die Hotellerie. Whitepaper herunterladen

Seit 2009 nahm die Zahl der Gästeübernachtungen um mehr als ein Drittel zu, die der ausländischen Besucher dabei sogar um knapp zwei Drittel. Laut Bundesagentur für Arbeit (BA) stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Gastgewerbe im September 2019 auf 1.122.100. Das ist mit 27.400 Beschäftigten ein Plus von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr und gleichzeitig ein weiterer Rekordwert.

Zöllick weist auch darauf hin, wo der Schuh drückt: "Der Kostendruck wächst. Die Ertragslage der Betriebe ist und bleibt angespannt. Probleme bereiten vor allem die ausufernde Bürokratie, unfaire Wettbewerbsbedingungen und die Suche nach Mitarbeitern."

Anzeige EA Counter vor9