Tägliche News für die Hotellerie

21. Februar 2022 | 19:44 Uhr
Teilen
Mailen

Gastgewerbe leidet auch 2021 unter schwachen Umsätzen

2021 waren die Erlöse der Gastronomie- und Beherbergungsunternehmen in Deutschland nominal fast identisch mit denen von 2020. Die vergangenen beiden Jahre waren die umsatzschwächsten seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 1994, berichtet Destatis. Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 hat das Gastgewerbe im letzten Jahr 36 Prozent weniger umgesetzt.

Coronakrise Pandemie Rezession Foto iStock Dina Damotseva

Auch 2021 waren die Umsätze des Gastgewerbes weit von denen des Jahres 2019 entfernt

Anzeige

Für Hoteliers: Onlinekurs hilft beim Energiesparen

Energiekosten stellen Hotels vor große Herausforderungen. Vor allem ineffizientes Heizen und Kühlen treiben Rechnungen in die Höhe. Ein Digitalisierungsexperte zeigt im kostenlosen Onlinekurs, wie du Energiekosten im Hotel um bis zu 31 Prozent reduzierst, ganz ohne Baumaßnahmen. Zum Onlinekurs

Die Hotels und sonstigen Beherbergungsunternehmen verzeichneten im Dezember 2021 gegenüber November ein Umsatzminus von 27 Prozent. Gegenüber Dezember 2020, als ein bundesweites Beherbergungsverbot für privatreisende Gäste galt, verdreifachte sich der Umsatz fast. Dennoch war er im Dezember 2021 nur rund halb so hoch wie im letzten Vorkrisenmonat Februars 2020.

Anzeige Hotel vor9