Tägliche News für die Hotellerie

8. Oktober 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Hilton will in "sekundäre Märkte" in Deutschland expandieren

Das Unternehmen versteht darunter zum Beispiel Standorte nahe Flughäfen, Sportarenen sowie Ausstellungs- und Messehallen. Insbesondere für die beiden Marken Hampton by Hilton und Hilton Garden Inn sieht der Konzern ein Potenzial von 100 Standorten, das er zusammen mit Investoren erschließen will.

Hampton by Hilton Frankfurt Airport Foto Hilton

Das Hampton by Hilton Frankfurt Airport

"Das Ziel es ist, unser gesamtes Portfolio an Marken weiter wachsen zu lassen und überall dort zu sein, wo unsere Gäste uns besuchen wollen. Jedoch haben wir aufgrund der hohen Nachfrage unserer Investoren und Gäste an unseren Hotelmarken im Mittelsegment den Fokus für 2020 auf den Ausbau unseres Hampton by Hilton und Hilton Garden Inn-Portfolios gesetzt. Gleichzeitig wollen wir Investoren auch unsere neuste Marke, Motto by Hilton, vorstellen. Alle drei Marken sind ideal geeignet, um Gäste an Standorten nahe Flughäfen, Austellungs- und Eventstätten, Sportstadien und ähnlichen Orten zu beherbergen", sagt Ulrich Widmer, der bei Hilton für die Hotelentwicklung in Zentraleuropa zuständig ist.

Hiltons Portfolio in Deutschland umfasst zwölf Hampton by Hilton sowie fünf Hilton Garden Inn. Sechs weitere Hotels der Marke Hampton by Hilton sollen 2020 eröffnen; bis 2023 soll das Portfolio auf 42 Hotels mit über 10.000 Gästezimmern ausgebaut werden.

Anzeige EA Counter vor9