Tägliche News für die Hotellerie

18. September 2023 | 17:12 Uhr
Teilen
Mailen

Hotelumsätze sinken im Juli real um fast fünf Prozent

Die Hotels in Deutschland mussten im Juli zum Vormonat ein inflationsbereinigtes Umsatzminus von 4,5 Prozent hinnehmen und lagen somit real auch um 4,7 Prozent unter dem Vorkrisenniveau vom Juli 2019. Betrachtet man das ganze Gastgewerbe, lagen die Erlöse im Juli real und nominal um 1,5 Prozent niedriger als im Juni.

Rezession Abschwung Verlust Foto iStock anyaberkut

Der Juli lief für die Hotels in Deutschland nicht gut

Anzeige
HiJiFffy

Mehr Umsatz, weniger repetitive Aufgaben

1.900 Hotels nutzen die KI von HiJiffy, um Direktbuchungen und Upselling zu steigern und gleichzeitig Prozesse wie Check-in/out zu automatisieren. Schließen Sie sich Marken wie Leonardo Hotels und Hotel Sacher an. Buchen Sie jetzt eine Demo und erhalten Sie 1 Monat gratis. 

Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, verzeichnete das Gastgewerbe im Vergleich zum Vorjahresmonat Juli 2022 ein reales Umsatzminus von 4,1 Prozent und ein nominales Umsatzplus von 2,7 Prozent. Die Differenz zwischen den nominalen und realen Ergebnissen spiegelt das deutlich gestiegene Preisniveau im Gastgewerbe wider. Gegenüber Juli 2019 wies der Gastgewerbeumsatz ein reales Minus von 9,8 Prozent auf.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Hotel vor9