Tägliche News für die Hotellerie

5. März 2024 | 16:18 Uhr
Teilen
Mailen

Maritim mit Umsatzplus von 25 Prozent im letzten Jahr

Mit "sehr zufrieden und optimistisch" kommentiert Erik van Kessel, Geschäftsführer Operations bei Maritim, die Geschäftsentwicklung des Jahres 2023. Zum Vorjahr konnte der Umsatz um 77 (+25%) auf 377 Millionen Euro, die Belegung um gut elf Prozent und die Raten um sieben Prozent gesteigert werden.

Maritim Hotel Ingolstadt Lounge Foto Maritim

Ein Blick ins neue Maritim Ingolstadt

Anzeige
SuitePad

Neues Preismodell: Hoteltechnologie ohne Risiko

Was wäre, wenn Hoteltechnologie nur dann Kosten verursacht, wenn sie dem Hotel einen noch größeren finanziellen Nutzen einbringt? Entdecken Sie die branchenweit erste rein erfolgsbasierte Finanzierung, die vollständig ohne Anfangsinvestitionen für In-Room Tablets auskommt. Mehr

Zwar hätten auch 2023 internationale Krisen und die weltwirtschaftliche Situation das Geschäft von Maritim stark unter Druck gesetzt, beispielsweise durch steigende Energiepreise und Inflation. Trotzdem habe man die eigenen Erwartungen deutlich übertreffen können, sagt Martin Friedrich, Geschäftsführer Finanzen. Die konservative Planung und die starke Eigenkapitalquote zahle sich hier aus.

Investitionen in Nachhaltigkeit

Bis zu zwei Prozent des Umsatzes will man zukünftig in Nachhaltigkeit investieren, um die Unternehmensziele in diesem Bereich zu erreichen. "Damit zeigen wir uns im Bereich ESG (Environmental, Social and Governance) mutig und zukunftsweisend", sagt Geschäftsführer Erik van Kessel. Als deutsches inhabergeführtes Unternehmen profitiere man von kurzen Abstimmungswegen und schnellen, kettenweiten Entscheidungen. "Das werden wir nutzen, um uns nachhaltig am Markt zu positionieren", so van Kessel.

Maritim will digital aufrüsten

Den Gästekontakt und das Mice-Business will Maritim 2024 mit digitalen Lösungen voranbringen und dafür mehrere Systeme einführen. Pilothotel ist das Maritim Düsseldorf, bevor nach und nach alle weiteren Maritim-Standorte umgerüstet werden sollen. Wichtig dabei sei die datengesteuerte Entscheidungsfindung und neue Systeme im Bereich Property Management System (PMS) und Eventmanagement. "Mit Hilfe der Datenauswertung können Mitarbeitende beispielsweise Einblicke in saisonale Trends erhalten, Räumlichkeiten effektiver einplanen und allgemein fundiertere Entscheidungen treffen, was zu mehr betrieblicher Effizienz und höherer Gästezufriedenheit führt", erläutert Roland Elter, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Hotel vor9