Tägliche News für die Hotellerie

26. November 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Premier Inn baut mittleres Management für Expansion aus

Für weiteres Wachstum in Deutschland hat Premier Inn das Management seiner Hotels in vier Cluster unterteilt und jedem Gebiet einen Cluster Manager beziehungsweise einen Area General Manager zugewiesen. Die neuen Stellen besetzen (von links) Carina Lenzen, Carsten Riga, Miriam Saalmann und Chris Weston.

Premier Inn Portrait Clustermanager Fotos Premier Inn Deutschland

Die neuen Cluster- und Area General Manager bei Premier Inn (von links): Carina Lenzen, Carsten Riga, Miriam Saalmann und Chris Weston.

Anzeige
SuitePad

Wertigkeit und digitaler Komfort für Gäste im Wiener BASSENA-Hotel

Steffen Lehmann von der Österreichischen Verkehrsbüro AG erzählt über ein besonderes Hotelkonzept, die Zielgruppe Business-Reisende, digitale Gästemappen und Telefonieren in Zeiten von Corona. Jetzt Artikel lesen  

Carina Lenzen übernimmt die Position der Area General Managerin für die Hotels in Berlin, Düsseldorf, Dresden, Essen, Hamburg City (Zentrum) sowie Köln und Leipzig. Zusätzlich bleibt Lenzen als Hotelmanagerin im Premier Inn Düsseldorf City Ost tätig.

Carsten Riga ist als Cluster Manager für die vier weiteren Hotels von Premier Inn in Hamburg verantwortlich und behält zusätzlich die Rolle als Hotelmanager in dem jüngst eröffneten Flagship-Hotel in Hamburg St. Pauli.

Miriam Saalmann betreut alle Hotels der Marke als Cluster Managerin in Baden-Württemberg, darunter in Freiburg und Heidelberg sowie zwei Häuser in Stuttgart-Feuerbach und im Europaviertel. Im Heidelberger City-Hotel wird Saalmann weiterhin als Hotelmanagerin fungieren.

Chris Weston ist als Area General Manager für Premier Inn Hotels in der hessischen und bayrischen Region zuständig. Dazu zählen die beiden Häuser in Frankfurt und weitere in München, Nürnberg sowie die beiden Acom Hotels in Nürnberg und in München-Haar, die bis Anfang nächsten Jahres auf Premier Inn Standards gebracht werden.

"Die neue Struktur ermöglicht uns eine hervorragende, koordinierte Arbeitsweise im Bereich Operations", sagt CCO Inge Van Ooteghem. Bei einem Ausbau des Premier Inn-Portfolios könnten neue Hotels somit effektiv in die eingespielte Cluster-Organisation integriert und schnell an den Start gebracht werden. Mit dem Hotel in Hamburg St. Pauli hat die britische Hotelkette vor kurzem ihr 21. Hotel in Deutschland eröffnet und hat 33 weitere Standorte in der Pipeline.

Anzeige EA Counter vor9