Tägliche News für die Hotellerie

2. Dezember 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Radisson geht für schnelle Expansion Joint Venture ein

Die Hotelgruppe gibt eine Kooperation mit Fay Projects für den Betrieb von Hotels in Deutschland und Österreich bekannt. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Gesellschaftergruppe um den Hotelexperten Andreas Erben soll insbesondere der Roll-out der Marken Radisson und Radisson Red beschleunigt werden. Das erste Hotelprojekt ist in Leipzig.

Radisson Hotel Leipzig copyright FAY Projects

Die Eröffnung des neuen Radisson Hotels in Leipzig ist für 2022 geplant.

Den Auftakt der Kooperation markiert die Unterzeichnung für das Radisson Hotel Leipzig, das von Fay Projects entwickelt und der neu gegründeten Fast Lane Hospitality betrieben wird. Damit unterstreicht die Radisson Hotel Group ihre Wachstumsambitionen für die DACH-Region. "Der deutsche Markt wird immer vielseitiger und es bedarf eines unkonventionellen Ansatzes, um das Wachstum weiter zu beschleunigen", erklärt Elie Younes, Executive Vice President und Chief Development Officer bei Radisson.

Die Eröffnung des Radisson Hotels in Leipzig ist für 2022 geplant und wird skandinavisch inspirierte Gastlichkeit bieten. Das neue Haus punktet besonders mit seiner Lage im Zentrum der Stadt, der Nähe zum Hauptbahnhof sowie einer schnellen Anbindung an die Leipziger Messe. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Innenstadt lassen sich in fünf bis zehn Gehminuten erreichen. Das neugebaute Hotel wird über 224 Zimmer im Radisson Urban-Room-Konzept verfügen. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören ein Frühstücksrestaurant, eine Bar sowie ein Fitnessbereich.

Anzeige EA Counter vor9