Tägliche News für die Hotellerie

11. März 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Zahl der Übernachtungen bricht im Januar weiter ein

Zum Jahresstart im Lockdown verzeichneten deutsche Gastgeber 6,4 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren das mehr als drei Viertel (-76,3%) weniger Übernachtungen als im Vorjahresmonat.

Corona Geldschein

Im Januar übernachteten rund 86 Prozent weniger ausländische Gäste in deutschen Betten.

Anzeige

Kostenloses Webinar: Über den digitalen Check-In & Check-Out im Hotel

Im Webinar erklären Experten welche Möglichkeiten Hotels für den digitalen Check-In und Check-Out haben, wie der Prozess von der Einladung zum Check-In bis zur Bezahlung aussehen kann und verraten, worauf es bei der Implementierung vom digitalen Check-In und Check-out ankommt. Jetzt anmelden

Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland sank im Vergleich zum Januar 2020 um rund 74 Prozent auf 5,7 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland verringerte sich um 86 Prozent auf 0,7 Millionen. Diese Ergebnisse zeigen laut Statistischem Bundesamt deutlich die Folgen der Corona-Krise mit Beherbergungsverboten oder -einschränkungen.

Immer weniger Betriebe offen
Demnach hatten von den etwa 52.000 erfassten Unterkünften im Januar lediglich 29.200 geöffnet. Das ist ein erneuter Rückgang um 1.800 Betriebe im Vergleich zum Dezember 2020, als noch 31.000 Betriebe geöffnet waren.

Anzeige EA Counter vor9
Anzeige Reise vor9