Tägliche News für die Hotellerie

12. Juli 2017 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Hotel Maritim in München leidet unter Randgruppen

Viele Hoteliers im Bahnhofsviertel der bayerischen Hauptstadt klagen über Drogenhandel und illegale Prostitution. Beim Durchgang zum Maritim in der Goethestraße versammelten sich häufig Gruppen von Tagelöhnern, was vor allem Frauen und Familien verunsichere, so Direktor Richard Mayer. Eine internationale Airline als Großkunde hat das Haus bereits verloren. Jetzt sucht der Stadtrat eine Lösung. TZ