Tägliche News für die Hotellerie

23. Juni 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Certified hat Hygiene-Check für Hotels entwickelt

Certified will mit dem Check die Nachfrage nach unabhängiger Überprüfung decken. Dorint-Geschäftsführer Jörg Böckeler sagt hierzu: "In der aktuell vorherrschenden Corona-Pandemie und der damit verbundenen Verunsicherung unserer Gäste steigert eine unabhängige Zertifizierung die Glaubwürdigkeit unserer ganzheitlichen Maßnahmen."

Certified Dr. Thomas Menn bei der Probennahme Foto Certified Till Runte

Thomas Menn bei der Probennahme für die Hygiene-Zertifizierung

Der "Certified Hygiene Check" unterscheidet sich komplett von den bisherigen Siegeln des Prüfinstituts. Denn zukünftig werden bei unangemeldeten Besuchen jährlich bis zu 45 Proben an neuralgischen und häufig frequentierten Flächen, den sogenannten High Touch Areas genommen. Dazu zählen Aufzugsknöpfe, Treppengeländer, Lichtschalter, Türklinken, Bedienpanels von Klimaanlagen und auch WC-Brillen. Überall dort werden Wischproben genommen und die Belastung mit möglichen Krankheitserregern ermittelt.

Das Zertifikat, die Tests und die Analysen mit dem zertifizierten Gerät Lumitester von Kikkoman wurden gemeinsam mit dem Experten für Infektionsschutz und Hygiene, Thomas Menn, entwickelt. Ziel ist es, den Kunden und Gästen von unabhängiger Seite gute Reinigungs- und Hygieneleistungen im Hotel oder in einer Eventlocation zu bestätigen.

Nur wer die Grenzwerte beim unangekündigten Test erreicht, erhält das eigens entwickelte Zertifikat. In einem negativen Fall kann das Hotel oder die Location die Hygienemängel beheben, in dem die Intensität der Reinigung erhöht, die Reinigungsmittel gewechselt oder die Mitarbeiter intensiver geschult werden.  Nach drei Monaten erfolgt dann eine erneute Überprüfung und erst wenn ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht wird, erhält das Haus das Zertifikat.

Anzeige Stellenmarkt Reisevor9
Anzeige