Tägliche News für die Hotellerie

10. Februar 2022 | 18:25 Uhr
Teilen
Mailen

A&O gewinnt Prozess um Bettensteuer in Leipzig

Weil die Stadt Leipzig keine überzeugende Berechnung für die Erhebung der Gästetaxe nachweisen kann, hat das Oberverwaltungsgericht Bautzen im Rahmen einer Normenkontrollklage zugunsten von A&O entschieden. Grundsätzlich infrage steht die Tourismusabgabe damit aber nicht. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Justitia

Die Bettensteuer der Stadt Leipzig wurde vom Oberverwaltungsgericht Bautzen kassiert

Die Taxe beträgt in Leipzig für private Übernachtungen drei Euro je Nacht und Person. Die Rechtsgrundlage in Sachsen erlaubt grundsätzlich die Erhebung einer Gästetaxe. Das erhobene Entgelt darf jedoch nicht für die allgemeine Haushaltsfinanzierung verwendet werden. "Rechtlich handelt es sich bei der Tourismusabgabe um eine Gegenleistung für das touristische Angebot der Stadt – also muss sie auch in einem wirtschaftlichen Zusammenhang mit diesen Einrichtungen stehen", sagt der Rechtsanwalt von A&O, Florian Schöfer.

Anzeige EA Counter vor9
Anzeige RSS Banner