Peloton

Tägliche News für die Hotellerie

19. Dezember 2021 | 09:31 Uhr
Teilen
Mailen

A&O schafft 2021 mehr als drei Millionen Übernachtungen

Mit einem Umsatz von knapp 70 Millionen Euro für 2021 erwirtschaftet die Hostelgruppe A&O rund 15 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Ziele für 2022 sind hoch gesteckt: Man will die bisherigen Bestmarken aus 2019 toppen, sagt CEO Oliver Winter (Foto). 2019 erreichte A&O fünf Millionen Übernachtungen und erlöste 165 Millionen Euro.

Winter Oliver A und O Hotels CEO Foto AO Hotels.jpg

CEO Oliver Winter hat ehrgeizige Ziele für das kommende Jahr

Anzeige

Pre-Check-In: Für das Einchecken auf der Überholspur

Mit dem digitalen Pre-Check-In erfassen Hotels alle notwendigen Gastdaten bereits vor der Ankunft ihrer Gäste im Hotel und übertragen sie ins PMS-System. So machen sie den Check-In und das Ausfüllen des Meldescheins noch einfacher. Jetzt informieren und Zeit beim Check-In sparen. Mehr erfahren

Die ambitionierten Expansionspläne des Unternehmens sehen weitere Häuser, unter anderem in Athen, Florenz, Rom, Barcelona und Lissabon sowie London vor. "Emissionsfrei bis 2025", lautet zudem das Ziel der Berliner Hostelkette. 2023 soll mit dem ersten emissionsfreien Haus in Venedig ein Meilenstein erreicht werden. Der Wert von knapp sechs Kilogramm CO2 pro Übernachtung soll mit 120 verschiedenen Maßnahmen bis 2025 auf rund drei Kilogramm CO2-Ausstoß je Übernachtung abgesenkt und der Rest ab 2025 kompensiert werden. Das Durchschnittsalter der A&O-Gäste liegt bei 27 Jahren. "Die Generation Z wird nicht zuschauen und warten, bis 2045 oder 2050 CO2-freie Produkte am Markt sind – wir brauchen heute und morgen Antworten", so Oliver Winter

Anzeige EA Counter vor9
Anzeige Reise vor9