Tägliche News für die Hotellerie

27. Oktober 2022 | 13:49 Uhr
Teilen
Mailen

Accor-Umsatz höher als im dritten Quartal 2019

Revpar und Umsatz der Accor-Gruppe lagen im dritten Quartal des Jahres über dem Vor-Pandemie-Niveau. Mit Ausnahme von Asien gab es im Vergleich zu 2019 in allen Regionen ein Wachstum. Man sei zuversichtlich, für das Gesamtjahr am oberen Ende der EBITDA-Prognose von 610 bis 640 Millionen Euro zu landen, sagte CEO Sébastien Bazin (Foto).

Bazin Sebastien CEO Accor Foto Accor.jpg

CEO Sébastien Bazin konnte für das dritte Quartal gute Zahlen verkünden

Anzeige
QR

Vorsprung durch Strategie

Weltweiter Verkauf ist nur erfolgreich durch die Kombination aus richtiger Strategie und Technologie. Deshalb sind verifizierte Markt- und Destinationsanalysen Teil der professionellen Strategieberatung durch QR. Zu mehr Sicherheit für Ihre Planung geht es HIER 

Accor erwirtschaftete im dritten Quartal bei einer Auslastung von 67 Prozent einen Umsatz von 1,15 Milliarden Euro, 83 Prozent mehr als in Q3 des Vorjahres. Im gleichen Zeitraum wurden 93 Hotels mit 15.300 Zimmern eröffnet. Die durchschnittliche Rate lag bei 107,90 Euro, (+23%) und der Revpar bei 72,20 Euro (+14%).

In Nordeuropa erreichte Accor eine Auslastung von 72 Prozent, 6,7 Prozentpunkte weniger als 2019. Die Rate lag bei 109,80 Euro (+19%) und der Revpar bei 79,40 Euro (+8,9%). Deutschland leistete hierzu den größten Beitrag und holte in seiner Entwicklung den Rest Europas ein.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige