Tägliche News für die Hotellerie

29. Juli 2021 | 18:16 Uhr
Teilen
Mailen

Accor verliert im ersten Halbjahr 120 Millionen Euro

Obwohl Accor im ersten Halbjahr seine operative Leistung, laut CEO Sébastien Bazin (Foto), deutlich verbessert habe, gab es beim EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) ein negatives Ergebnis von 120 Millionen Euro. Der Umsatz belief sich in den ersten sechs Monaten auf 884 Millionen Euro, was je einen Rückgang von sechs Prozent zu 2020 und 53 Prozent zu 2019 bedeutet.

Bazin Sebastién

Trotz eines Minus von 120 Millionen Euro sprach Accor-CEO Sébastien Bazin von einer soliden Halbjahresbilanz

Anzeige

Was tun, wenn Bürokratie die Oberhand gewinnt?

Die Hotellerie kämpft mit zeitraubenden Prozessen, bürokratischen Aufgaben und gleichzeitig zu wenig Personal. Aber was können Hoteliers unternehmen, damit Mitarbeiter nicht in Stress und Bürokratie versinken? Im Whitepaper finden Sie Lösungsvorschläge für die Hotellerie. Whitepaper herunterladen

Der Revpar sank im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 um 60 Prozent. Allerdings fiel das Ergebnis in den einzelnen Ländern höchst unterschiedlich aus.

Ende Juni 2021 verfügte die Accor-Gruppe über ein Portfolio von 762.000 Zimmern in 5.199 Hotels und eine Pipeline von 211.000 Zimmern in 1.203 geplanten Hotels. Per 26. Juli waren 93 Prozent der Hotels geöffnet, das entspricht gut 4.800 Häusern.

Anzeige EA Counter vor9