Tägliche News für die Hotellerie

28. Oktober 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Bundestag beschließt Mindestlohn für Azubis

Auszubildende sollen im ersten Lehrjahr mindestens 515 Euro bekommen. Der Betrag wird in den nächsten Jahren schrittweise auf 620 Euro angehoben und ab 2024 ist der Azubi-Mindestlohn fest an die Entwicklung der Azubi-Vergütungen gekoppelt. Die Gewerkschaft NGG begrüßt die Entwicklung.

Anzeige

Profitroom und Selecdoo machen die Hotellerie unabhängiger

Diese starke Partnerschaft unterstützt Hoteliers dabei, den direkten Zugang zum Gast zurückzuerlangen und Direktbuchungen zu steigern. Die richtigen Tools zur Automatisierung und personalisierte Angebotserstellung sind dabei die Eckpfeiler einer starken Vertriebsstrategie. Erfahren Sie mehr

"Wir erwarten, dass sich insbesondere die Ausbildung in den Berufen mit hohen Abbrecherquoten – im Lebensmittelhandwerk und Gastgewerbe – deutlich verbessert", sagt die stellvertretende NGG-Vorsitzende Claudia Tiedge. Gegenüber dem ursprünglichen Entwurf sei das Reformpaket vor allem bei der Freistellung für die Berufsschule und vor der Abschlussprüfung sowie der Klarstellung bei der Lernmittelfreiheit deutlich besser geworden. Volljährige Azubis müssen nach einem langen Berufsschultag nicht mehr in ihren Betrieb zurückkehren. FAZ, NGG

Anzeige EA Counter vor9