Tägliche News für die Hotellerie

18. Juni 2024 | 17:03 Uhr
Teilen
Mailen

EU plant Ziele zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen

Die Umweltminister der Europäischen Union haben sich auf einen Standpunkt zur Änderung der Abfallrahmenrichtlinie geeinigt. Demnach sollen in Restaurants bis 2030 die Lebensmittelabfälle um 30 Prozent je Kopf reduziert werden. Die Lebensmittelabfälle, die bei Herstellung und Verarbeitung anfallen, sollen um zehn Prozent verringert werden.

Lebensmittelverschwendung Stop Food Waste Foto iStock ricochet64

Die EU arbeitet an konkreten Vorgaben zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen

Neben Lebensmitteln wurden auch für Textilien Ziele zur Wiederverwendung und zum Recycling gemacht. Der belgische Umweltpolitiker Alain Maron sagte: "Da der Lebensmittel- und der Textilsektor die ressourcenintensivsten Sektoren sind, stellt die heutige Einigung einen entscheidenden Schritt hin zu einer nachhaltigeren und kreislauforientierteren europäischen Wirtschaft dar."

In der EU fallen jedes Jahr über 58 Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle (131 Kilogramm pro Einwohner) an, was einem geschätzten Verlust von 132 Milliarden Euro entspricht, berichtet die EU. Darüber hinaus sind Lebensmittelabfälle für rund 16 Prozent der gesamten Treibhausgasemissionen des EU-Lebensmittelsystems verantwortlich.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Hotel vor9