Tägliche News für die Hotellerie

20. September 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Fördert das Überbrückungsgeld Betriebsschließungen?

Anita Wandinger (Foto), Inhaberin des AWA Hotels in München, zeigt sich verwundert, dass trotz IAA in München einige Hotels geschlossen hatten. Sie hegt einen Verdacht: "Gerade in der Ferienzeit hatte es den Anschein, dass einige das System ausnutzen, um quasi Betriebsferien auf Kosten des Überbrückungsgeldes zu machen."

AWA Hotel Anita Wandinger Inhaberin Foto AWA Hotel

Anita Wandinger befürchtet, dass die Überbrückungshilfe ausgenutzt wird

Anzeige
SuitePad

Gästeerlebnis im Hotel: Erwartungen vs. Realität

Digitale Technologien helfen das Gasterlebnis im Hotel zu verbessern. Doch besonders in der During-Stay-Phase gibt es Nachholbedarf. Eine Hilfestellung und Tipps zur Verbesserung Ihrer digitalen Kommunikation. Weiterlesen

Wandinger hält dies für einen Fehler im System und spricht sich für stärkere Kontrollen aus. "Ich möchte hier kein Unternehmen an den Pranger stellen, sondern das System, von dem ich selber ja auch profitiert habe, an sich hinterfragen", sagt Wandinger. "Denn selbst wenn meine These zutrifft und es sich in bestimmten Fällen tatsächlich lohnt, lieber den Betrieb zu schließen und von den Überbrückungshilfen zu leben, als zu öffnen und Mitarbeiter zu bezahlen, die dann im Urlaub sind, so ist das ja kein Fehler der Unternehmen, welche das ausnutzen – wenn wir die Ethik mal außen vorlassen –, sondern ein Fehler des Systems, welches das Ausnutzen erst ermöglicht", so die Hotelbesitzerin weiter.

Anzeige EA Counter vor9
Anzeige