Tägliche News für die Hotellerie

10. Januar 2024 | 15:46 Uhr
Teilen
Mailen

In Österreich öffnet das erste Hotel für queere Gäste

In Österreich steht das erste dezidierte Hotel für queere Menschen kurz vor der Eröffnung. In der Steiermark im Bergdorf Trahütten wartet die "Absteige zur bärtigen Therese" ab Februar auf Gäste mit gleichgeschlechtlicher Orientierung. Das Haus soll mehr sein als nur ein Hotel.

Io Tondolo und Itshe Petz begrüßen bald die queeren Gäste in ihrer "Absteige zur bärtigen Therese"

Anzeige
QR

Vorsprung durch effektives Marketing

Um mehr zu verkaufen, muss man wissen, über welche Kanäle Gäste buchen. Aber auch wo und wann große Events und Festivals stattfinden. Mit Hilfe von KI beobachtet QR den Markt und berät Sie bei Ihrer Vermarktungsstrategie. Zum Marketingsupport durch QR geht es HIER 

In der Gemeinde Deutschlandsberg haben Io Tondolo und Itshe Petz in den vergangenen drei Jahren das Haus der Großmutter eigenhändig renoviert und liebevoll umgestaltet. In der "Absteige zur bärtigen Therese" gibt es jetzt zehn Gästezimmer. Sie wurden allesamt im Retro-Design ausgestattet, schließlich sind die Inhaber Io Tondolo und Itshe Petz mit ihrer Designagentur "Self Sight Seeing Company" auf Inneneinrichtungen spezialisiert. 

Das Paar blickt nun gespannt auf die Hoteleröffnung Anfang Februar. "Wir starten zunächst mit einem Saisonbetrieb. Anfang Februar bis Ende März und dann wieder von Anfang Mai bis Ende August", berichtet Itshe Petz im Gespräch mit Hotel vor9. Derzeit kann das Hotel nur am Wochenende gebucht werden. Diese stehen dann meist unter einem festen Thema oder Motto, sodass der Hotelaufenthalt wesentlich mehr beinhaltet als lediglich die Übernachtung. Am Abend werden dann regionale Speisen serviert, schließlich kann Io Tondolo hier seine Fähigkeiten als gelernter Koch einbringen. 

Keine Vorkenntnisse aus der Hotellerie, dafür viel Sinn für Kunst und Design

Die Idee zu dem Hotelbetrieb kam den beiden Männern, da sie dem Haus der Großmutter, in dem sie schon länger wohnen, ein neues Leben einhauchen wollten. "Wir haben hier schon mehrere Kunstveranstaltungen durchgeführt und möchten nun die nächsten Schritte gehen", so Io Tondolo. Echte Vorkenntnisse aus der Hotellerie bringt das Paar nicht mit, aber man habe sehr viel recherchiert. "Dieses Wissen haben wir nun mit dem reflektiert, was uns persönlich wichtig ist, wenn wir ein Hotel besuchen. Das ganze Vorhaben ist unser Herzensprojekt und wir betrachten es nicht primär unter finanziellen Gesichtspunkten." 

Ob es einen dauerhaften Markt für die Zielgruppe der primär queeren Gäste geben wird, müsse sich zeigen. "Wir starten jetzt und sind einfach nur gespannt." In der ersten Saison sind nur Direktbuchungen geplant. Willkommen seien alle Menschen aus der queeren Community, aber auch die sogenannten "Allies". So werden in der Szene Menschen bezeichnet, die zwar nicht queer sind, aber die die queere Community mögen und unterstützen. 

Pascal Brückmann 

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige