Tägliche News für die Hotellerie

13. März 2019 | 16:30 Uhr
Teilen
Mailen

Kempinski-CEO Semer hört auf

Markus Semer wird sein Mandat als Vorstandsvorsitzender nicht verlängern. Hintergrund ist eine "neue Aufgabe im Januar 2020", die Semer dann antreten wolle. Auch Finanzchef Colin Lubbe kündigt an, das Unternehmen ebenfalls zu verlassen.

Kempinski-Vorstandschef Semer hört auf

Sei 16 Jahren bei Kempinski tätig, CEO und Vorstandschef Markus Semer

Anzeige

E-Ladestation zieht neue Gäste an

Reisende filtern bei der Hotelsuche gezielt Unterkünfte ohne E-Ladestation heraus. Eine Lösung, um sichtbar zu bleiben und neue Gäste zu erreichen, ist die smarte Ladebox iQ Charger. Die passt sich speziell an die Anforderungen eines Hotels an. Jetzt weiterlesen

Um einen reibungslosen Geschäftsbetrieb der Kempinski-Gruppe sicherzustellen, werden beide so lange im Amt bleiben, bis ein Nachfolger gefunden worden ist.

Semer ist seit elf Jahren Mitglied des Vorstands der Kempinski AG und Verwaltungsratsmitglied der Kempinski Hotels SA, seit sechs Jahren stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender des Vorstandes. Seit dem Eintritt von Markus Semer vor 16 Jahren ist das Portfolio von 23 Hotels auf 78 Hotels gewachsen, und weitere 21 Hotels sind im Bau und in der Entwicklung.

Anzeige EA Counter vor9