Tägliche News für die Hotellerie

10. Februar 2022 | 16:44 Uhr
Teilen
Mailen

Leichtes Plus bei Übernachtungen im letzten Jahr

Die Corona-Krise prägte den Inlandstourismus im vergangenen Jahr. 2021 verzeichneten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 310 Millionen Übernachtungen. Das waren 2,7 Prozent mehr als 2020, aber noch immer 37 Prozent weniger als 2019. Der Anteil von Übernachtungen der Auslandsgäste blieb mit zehn Prozent nahezu konstant.

Anstieg Plus Sisiphos Foto iStock Orla

2021 ging es mit der Hotellerie in Deutschland ganz leicht nach oben

Anzeige

Familux Resort Dachsteinkönig setzt auf Betterspace & Hotelkit

Um neben der Interaktion mit Gästen auch interne Prozesse zu verbessern, wurde das Mitarbeiter-Kollaborationstool von Hotelkit in die digitale Gästemappe integriert. Florian Mayer, Managing Partner der Familux Resorts, hat nun mehr über die Integration und die Vorteile verraten. Jetzt weiterlesen

Laut Statistischem Bundesamt stieg die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr um 3,3 Prozent auf 279 Millionen. Die von Gästen aus dem Ausland war mit 31 Millionen jedoch 3,1 Prozent geringer als 2020.

Blickt man auf die einzelnen Betriebsarten, litten die Hotellerie am stärksten unter den Auswirkungen der Pandemie. Hier ging die Zahl der Übernachtungen im Vergleich zu 2019 um 45 Prozent zurück. Vergleichsweise glimpflich kamen die Campingplätze mit einem Minus von 7,8 Prozent davon.

Der Dezember brachte den Betrieben 17,5 Millionen Übernachtungen, gut zweieinhalb Mal mehr als im Vorjahr. Allerdings galt damals ein Beherbergungsverbot für private Übernachtungen.

Anzeige EA Counter vor9
Anzeige RSS Banner