Tägliche News für die Hotellerie

6. Juli 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Mehrwertsteuerregelung bei Hotelfrühstück sorgt für Ärger

Das Finanzministerium erlaubt es den Finanzämtern, den wertmäßigen Anteil von Getränken beim Hotelfrühstück und anderen Kombiangeboten aus Speisen inklusive Getränken, beispielsweise Buffet oder All-inclusive-Angebote, pauschal mit 30 Prozent festzulegen. Für Getränke gilt ab Juli der Mehrwertsteuersatz von 16 Prozent. Der Dehoga Bayern hält die 30 Prozent für deutlich zu hoch gegriffen. Als Ausweg bleibt den Hoteliers nur die Vorlage einer konkreten Kalkulation. Tageskarte

Anzeige EA Counter vor9