Tägliche News für die Hotellerie

7. November 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Oyo-Chef spricht von Kinderkrankheiten

Ritesh Agarwal erklärte, dass trotz einiger Probleme mit der Oyo-Software, über die sich eine Handvoll angeschlossener US-Hoteliers beschwerte, man nicht bestreiten könne, dass Oyo den Betreibern eine höhere Auslastung und bessere Preise bringe. Dafür spräche auch, dass 99 Prozent der Hotelpartner ihren Vertrag verlängerten.

Anzeige

Automatisierte Prozesse entlang der Guest Journey im Hotel

Im Paper erfahren Sie, wie ein einfacher Einsatz digitaler Lösungen den Hotelalltag optimiert, einen automatisierten Check-In Prozess ermöglicht und Sie Ihre Gäste entlang der Guest Journey begleiten. Jetzt kostenlos herunterladen

Agarwal sagte gegenüber"Skift": "Wir sind nicht perfekt", aber man arbeite in allen Bereichen daran, besser zu werden. Man teste in einigen Märkten ein Tool, mit dem Eigentümer die Zimmerpreise um bis zu 40 Prozent über oder unter den von Oyo empfohlenen Preisen anpassen können. Zudem wurde eine aktualisierte Co-Oyo-App mit Metriken und Diagrammen vorgestellt, mit deren Hilfe Hotelbesitzer ihre Abläufe täglich überwachen und verbessern könnten.

Agarwal hat seinen Anteil an Oyo von zehn auf 30 Prozent erhöht. Das bringe ihn dazu, noch härter für den Erfolg zu arbeiten, denn er habe jetzt viel mehr zu verlieren.

Anzeige