Hotel vor9

Tägliche News für die Hotellerie

14. März 2019 | 08:00 Uhr
Teilen
Mailen

Lufthansa Seeheim gestaltet Open Areas neu

In dem rund 45 Kilometer von Frankfurt gelegenen Konferenzhotel wurden die Aufenthaltszonen im Bereich „Training & Seminar“ neu konzipiert. Auch die neue Innenausstattung im Lufthansa Seeheim orientiert sich an den veränderten Erwartungen an Events.

Lufthansa Seeheim mit neuen Open Areas

Das Konferenzhotel Lufthansa Seeheim konzipiert und gestaltet die frei zugänglichen Aufenthaltszonen komplett um.

Neben diversen Räumen für größere Veranstaltungen verfügt das Konferenzhotel auf den vier Ebenen des Bereichs „Training & Seminar“ über mehr als 80 Räume für vier bis 100 Personen für Workshops, Trainings, Seminare, Teambuilding oder Coachings. Die frei zugänglichen „Open Areas“ als Orte der Begegnung wurden zu multifunktionalen Kommunikations-, Ruhe- und Arbeitszonen weiterentwickelt.

Die Idee hinter dem Konzept sei, dass Besucher von Meetings oder Trainings heute mehr als nur einen Wissenstransfer wollen. Sich direkt mit anderen auszutauschen, erste Ideen zu besprechen, Kontakte zu knüpfen oder zu pflegen, ist wichtiger denn je. So wolle man „moderne Kommunikationsanforderungen erfüllen“, heißt es.

„Im Mittelpunkt unserer Planung standen die Fragen, wie Wissen optimal vermittelt und aufgenommen werden kann, wie sich interaktive Meetings gestalten und wie sich zum Beispiel Design Thinking, agile Arbeitswelten oder Digital Detox bestmöglich verwirklichen lassen“, sagt Katharine Schnelting-Anslinger, Geschäftsführung Lufthansa Seeheim.