Tägliche News für die Hotellerie

25. November 2022 | 17:11 Uhr
Teilen
Mailen

Energiesparen mit Digitalisierung und Pragmatismus

Klaus-Günther Wiesler hat für sein Seehotel Wiesler ein Nachhaltigkeitskonzept entwickelt. Bei dessen Entwicklung war ein digitales Managementsystem unentbehrlich. Es hat Wiesler ihm die Transparenz über sämtliche Verbräuche und Kosten in den verschiedenen Bereichen seines Betriebes ermöglicht, berichtet er im Gespräch mit Hogapage.

Seehotel Wiesler Foto Seehotel Wiesler

Das Seehotel Wiesler hat ein umfassendes Nachhaltigkeits-Konzept entwickelt

Für Wiesler ist eine der effektivsten Maßnahmen zum Energiesparen eine gute Gebäudedämmung. "Denn wo keine Wärme verloren geht, muss auch weniger produziert werden." 98 Prozent des Bedarfs gewinnt das Seehotel aus erneuerbaren Energien. Die Ölheizung zum Beheizen des ganzen Gebäudes wurde durch eine Hackschnitzelheizung ersetzt. "Diese Wärmeerzeugung ist sehr effizient und nebenbei noch nahezu CO2-neutral. Einige Dinge haben wir selbst entwickelt, die später Standard im Markt wurden", sagt Wiesler der Hogapage. Auch für die Saune liefert die Hackschnitzelheizung die Grundwärme. Nur die Differenz zur Betriebstemperatur durch elektrische Saunaöfen geliefert.

Klaus-Günter Wiesler, der auch an der Spitze des neuen Bundesausschusses für Umwelt, Energie und Nachhaltigkeit des Dehoga steht, setzt auf messen und analysieren, um dann die Handlungsschritte abzuleiten. Viele kleine Änderungen ließen sich schnell und auch in Eigenregie umsetzen, meint der Nachhaltigkeitsfachmann.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Reise vor9