Tägliche News für die Hotellerie

1. Oktober 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Für KMU gibt es einen Beratungskostenzuschuss

Von dem Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows" können KMU profitieren. Förderungsfähig sind "allgemeine Beratungen" zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung sowie die Unternehmenssicherungsberatung für Firmen in Schwierigkeiten zur Wiederherstellung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit.

Als dritten Schwerpunkt gibt es die "spezielle Beratung" etwa für Unternehmen, die von Frauen, Migranten oder von Unternehmern mit anerkannter Behinderung geführt werden, außerdem zu den Themen alternsgerechte Gestaltung der Arbeit, Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Die Aufzählung ist nicht abschließend.

Gefördert werden Jungunternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind mit bis zu 80 Prozent der Kosten, maximal 3.200 Euro, sowie Bestandsunternehmen, ab dem dritten Jahr nach Gründung mit bis zu 80 Prozent der Kosten, maximal 2.400 Euro und abschließend Unternehmen in Schwierigkeiten, unabhängig vom Alter und Standort, mit bis zu 90 Prozent der Kosten, maximal 2.700 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf der Interhoga-Homepage.

Anzeige Stellenmarkt Reisevor9