Tägliche News für die Hotellerie

10. September 2022 | 15:06 Uhr
Teilen
Mailen

Der Inlandstourismus ist auf Erholungskurs

Im Juli zählten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 56,3 Millionen Übernachtungen, was einem Plus von fast 18 Prozent zum Vorjahresmonat entspricht, aber immer noch gut vier Prozent weniger als im Juli 2019 ist. Die Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland verdoppelten sich gegenüber dem Vorjahresmonat auf 9,3 Millionen.

Hotelgäste Hotel Rezeption Foto iStock Rawpixel

Die Juli-Übernachtungszahlen lagen gut vier Prozent unter denen des Juli 2019

Anzeige
SuitePad

Gästeerlebnis im Hotel: Erwartungen vs. Realität

Digitale Technologien helfen das Gasterlebnis im Hotel zu verbessern. Doch besonders in der During-Stay-Phase gibt es Nachholbedarf. Eine Hilfestellung und Tipps zur Verbesserung Ihrer digitalen Kommunikation. Weiterlesen

Vom Vorkrisenniveau ist der grenzüberschreitende Tourismus in Deutschland aber noch ein gutes Stück entfernt: Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland lag im Juli noch 16 Prozent unter jener aus dem Juli 2019. Dagegen verbrachten Gäste aus dem Inland nur 1,3 Prozent weniger touristische Übernachtungen in Deutschland als im Vergleichsmonat vor der Pandemie.

Die Mehrzahl der touristischen Übernachtungen in Deutschland entfiel mit einem Anteil von fast 54 Prozent auf klassische Hotelleriebetriebe wie Hotels, Gasthöfe und Pensionen. 23 Prozent der Übernachtungen machten Ferienunterkünfte und ähnliche Beherbergungsstätten aus, 15 Prozent Campingplätze und 8 Prozent sonstige Unterkünfte wie Vorsorge- und Rehabilitationskliniken und Schulungsheime.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige EA Counter vor9
Anzeige