Tägliche News für die Hotellerie

24. Mai 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

H-Hotels mit Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2018

Die Erlöse beliefen sich auf 436 Millionen Euro bei einer Auslastung von 73 Prozent in den 63 Hotels des Unternehmens. Der durchschnittliche Zimmerpreis konnte auf 101 Euro gesteigert werden. Für das laufende und die kommenden Jahre stehen eine Reihe von Neueröffnungen auf dem Plan.

Hyperion München

Hyperion München

Anzeige

Die neue Generation des In-Room Tablets

Noch besser, schneller und praktischer ist die neue Hardware für die digitale Gästemappe. Hoteliers können jetzt die neue Generation vorbestellen und profitieren noch bis zum 31.12.2019 von exklusiven Vorverkaufs-Preisen. Weiterlesen

Im Zuge der Expansion ins Ausland betreibt das Unternehmen ein neues Haus in Wien. 2020 sollen Budapest und Salzburg folgen. Die neue Hostelmarke H.ostels ging in Münster an den Start und mit der Serviced-Apartments-Brand H.omes umfasst das Portfolio jetzt sechs Marken.

Im laufenden Jahr wurden das H4 in Mönchengladbach sowie jeweils in München das Hyperion, H2 und die H.ome Serviced Apartments eröffnet. Für den Herbst ist der Start eines Double-Brand-Hauses aus Hyperion und H2 am Leipziger Hauptbahnhof angesetzt. Insgesamt entstehen in diesem Jahr 1.572 neue Zimmer unter dem Dach der H-Hotels. Weitere Projekte sind bereits unterschrieben: Für 2020 stehen insgesamt fünf Neueröffnungen unter anderem in Düsseldorf und Mainz auf der Agenda.

Anzeige EA Counter vor9