Tägliche News für die Hotellerie

24. Juni 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Hotelkonzerne entlassen Mitarbeiter in der Verwaltung

Anzeige

Die Anfänge der „Do not disturb” Kampagne in der Hotellerie

Jeder kennt es, das „Bitte nicht stören“ Schild an der Hotelzimmertür, das ursprünglich dafür gedacht war um private Momente nicht zu stören. Doch mittlerweile hat es noch eine ganz andere nachhaltige Bedeutung.

Zum Artikel

Hilton teilte mit, 22 Prozent der Verwaltungsmitarbeiter, das sind weltweit 2.100 Personen, aufgrund der Coronakrise kündigen zu müssen. Bei Hyatt werden 1.300 Beschäftigte in der Verwaltung das Unternehmen verlassen. Auch Marriott steht vor Kündigungen. Dessen CEO, Arne Sorenson, verzichtet für den Rest des Jahres auf sein Gehalt, das Führungsteam des Unternehmens auf die Hälfte. Tageskarte

Anzeige EA Counter vor9
Anzeige