Tägliche News für die Hotellerie

21. November 2022 | 18:36 Uhr
Teilen
Mailen

Schwere Zeiten für Dienstleistungsunternehmen

40 Prozent der Menschen in Deutschland könnten schon jetzt nichts sparen, müssten aber 15 bis 20 Prozent Mehrkosten verkraften, analysiert Marcel Fratzscher (Foto), Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) auf der Herbsttagung der Hoteldirektoren-Vereinigung. Als Konsequenz müssten die Verbraucher den Konsum einschränken, berichtet die AHGZ.

DIW Berlin Marcel Fratzscher Präsident Foto DIW Florian Schuh

DIW-Präsident Fratzscher sieht noch eineinhalb schwere Jahre für Deutschland

Anzeige
VAS

Was ist noch besser als ein toller Gastgeber zu sein?

Auf Luxusschiffen das Leben selber so richtig genießen! 
VaS-Sonderraten für Luxuskreuzfahrten von Azamara, Celebrity Cruises, Hapag Lloyd Cruises, Oceania, Sea Cloud Cruises und Silversea schon ab 88€ p.P./Nacht mit AI. Jetzt also schnell vom Front Desk aufs Sonnendeck wechseln und dabei komfortabel die Welt entdecken. Hochwertiges Essen, viele Inklusivleistungen, niveauvolle Mitreisende und anspruchsvolle Unterhaltung gibt es gratis dazu. Auf Luxusreise geht es hier
 

Fratzscher befürchtet, dass die Konsumzurückhaltung vor allem Dienstleistungen treffen werde. Er rechnet mit eineinhalb schweren Jahren und glaubt, dass Deutschland die Krise meistern werde Dank "Stärken wie Solidarität, den gefestigten Institutionen, der Zivilgesellschaft, der Wertschätzung der Wissenschaft, den resilienten Unternehmen sowie der Offenheit und Kooperation". Der Präsident des DIW warnt laut AHGZ vor den Vorhersagen der eigenen Zunft: Insgesamt seien die Prognosen wegen der volatilen Lage mit Vorsicht zu genießen.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige RSS Banner