Tägliche News für die Hotellerie

9. November 2022 | 22:18 Uhr
Teilen
Mailen

Vermutlich 100.000 unbesetzte Stellen im Gastgewerbe

Die offizielle Statistik weise 40.000 unbesetzte Arbeitsplätze in der Branche auf, doch vermutlich seien es bis zu 100.000, sagte Dehoga-Präsident Guido Zöllick auf dem Branchentag seines Verbandes. "Diese Lücke können wir mit Arbeitskräften aus dem Inland nicht mehr schließen", folgerte er. Die Politik versprach der Branche Unterstützung.

Hotelpersonal Personal Foto iStock AndreyPopov

Personalmangel bleibt das Dauerthema der Branche

Als einen Teil zur Lösung des Problems sicherte Arbeitsminister Heil in seiner Rede der Branche erleichterte und moderne Zuwanderungsregeln zu und teilte mit, dass auch an einem Abbau der Bürokratie für die Betriebe gearbeitet werde.

Wolfgang Kubicki, Vizepräsident des Deutschen Bundestages und stellvertretender Vorsitzender der FDP, verwies auf die dringend benötigte Senkung der Mehrwertsteuer für die Branche, eine Forderung, die auch CDU-Chef Friedrich Merz unterstützte, und betonte mit Blick auf die Corona-Krise die "Kreativität und Zähigkeit der Branche". Er bekräftigte, wie wichtig es sei, den "Panikmodus bei den Corona-Regeln" zu verlassen, um damit die Branche und Arbeitsplätze zu sichern.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige RSS Banner