Tägliche News für die Hotellerie

5. September 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Dehoga fordert: "Die Politik muss gegensteuern"

"Die Kostenexplosionen bei Energie führen immer mehr zu existenziellen Nöten im Gastgewerbe", sagt Patrick Rothkopf, Dehoga Ausschussvorsitzender für Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit. Er erwarte, dass die Politik alles unternehme, um die daraus resultierenden Belastungen für das Gastgewerbe einzudämmen.

Dehoga Patrick Rothkopf Bundesausschusses fuer Energie Umwelt und Nachhaltigkeit Foto Dehoga

Patrick Rothkopf fordert Maßnahmen von der Politik, um die Kosten fürs Gastgewerbe zu begrenzen

Anzeige
SuitePad

Gästeerlebnis im Hotel: Erwartungen vs. Realität

Digitale Technologien helfen das Gasterlebnis im Hotel zu verbessern. Doch besonders in der During-Stay-Phase gibt es Nachholbedarf. Eine Hilfestellung und Tipps zur Verbesserung Ihrer digitalen Kommunikation. Weiterlesen

Eine Vervielfachung der Energiekosten könne nicht über Preisanpassungen kompensiert werden, denn auch die Kunden des Gastgewerbes seien davon betroffen. "Um die Belastungen abzufedern, muss seitens der Politik gegengesteuert werden", fordert Rothkopf.

Mit Blick auf neue klimapolitische Verpflichtungen der Betriebe und damit verbundene neue Kosten fordert Rothkopf eine "Verhältnismäßigkeit und Kostenverträglichkeit" der Maßnahmen. Das gelte bei Konzepten zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen genauso wie bei der Einführung von Mehrwegsystemen.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige EA Counter vor9
Anzeige