Tägliche News für die Hotellerie

3. Februar 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Direktbuchungen legten in der Pandemie anteilig zu

Die Hotel-Webseiten waren in der Zeit von April bis Dezember nach Booking der zweitwichtigste Buchungskanal in Deutschland. Danach folgten Expedia und HRS, wie Siteminder in seiner Analyse der Vertriebskanäle für das abgelaufene Jahr berichtet. Allerdings fielen die Buchungen in dieser Zeit auf unter zehn Prozent des Niveaus von 2019.

Online Buchung Foto iStock ipopba

Direktbuchungen legten während der Pandemie anteilig zu 

"Angesichts der internationalen Reisebeschränkungen und der globalen Verbreitung des Coronavirus machten viele Reisende Urlaub im eigenen Land und suchten nach lokalen Hotelunterkünften direkt über die Hotelwebsite oder über lokale Buchungskanäle, die nach einem anfänglichen Einbruch einen Aufschwung aufgrund des aufgestauten Reisebedürfnisses erlebten", erklärt James Bishop von Siteminder.

Zum einen stärkte der eingeschränkte internationale Reiseverkehr lokale und regionale Vertriebskanäle, zum anderen stieg seit April die die Popularität von Airbnb weiter an. Das Homesharing-Portal erreichte 2020 zum ersten Mal die Top 12 der umsatzstärksten Buchungskanäle in Deutschland sowie in acht weiteren Ländern.

Anzeige EA Counter vor9