Tägliche News für die Hotellerie

9. März 2022 | 22:07 Uhr
Teilen
Mailen

Gastro-Tariflöhne steigen in Thüringen um 22,5 Prozent

Anzeige

Für Hoteliers: Onlinekurs hilft beim Energiesparen

Energiekosten stellen Hotels vor große Herausforderungen. Vor allem ineffizientes Heizen und Kühlen treiben Rechnungen in die Höhe. Ein Digitalisierungsexperte zeigt im kostenlosen Onlinekurs, wie du Energiekosten im Hotel um bis zu 31 Prozent reduzierst, ganz ohne Baumaßnahmen. Zum Onlinekurs

Der Dehoga und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) haben sich für das Thüringer Gastgewerbe auf einen Tarifvertrag geeinigt, der bis Ende April 2024 läuft und stufenweise Lohnerhöhungen von insgesamt 22,5 Prozent festschreibt. Ab Oktober 2023 beträgt der Stundenlohn für ungelernte Kräfte 12,30 Euro, für Facharbeiter 14,01 Euro. Damit beträgt der Ecklohn nach der letzten Stufe 2.424 Euro pro Monat. Dehoga

Anzeige Hotel vor9