Tägliche News für die Hotellerie

13. Mai 2024 | 16:24 Uhr
Teilen
Mailen

NGG bricht Verhandlungen mit Dehoga Bayern ab

Der Dehoga Bayern und die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) konnten sich nicht auf einen neuen Entgelttarifvertrag für Bayerns Gastgewerbe einigen. Die NGG forderte 14,5 Prozent Lohnerhöhung für ein Jahr. Die Arbeitgeberkommission wies diese Forderung wegen der schwierigen Lage der Branche zurück.

Verhandlung gescheiterte Verhandlungen zerschnittenes Tischtuch Foto iStock kody king

Der Dehoga Bayern und die NGG konnten sich noch nicht einigen

Anzeige

Vorlauftemperaturen: Die Lösung für mehr Effizienz im Hotel?

Die Vorlauftemperatur gibt an, wie warm das Wasser ist, das von der Heizanlage in das Heizsystem eingespeist wird. Wie optimierte Vorlauftemperaturen den Energieverbrauch beeinflussen und welche Lösung die Energieeffizienz im Hotel weiter verbessert, erklärt ein neues Merkblatt. Merkblatt downloaden

Der Dehoga führte für seine Entscheidung die immer noch spürbaren Nachwirkungen der Corona-Pandemie, die extrem hohen Energie- und Einkaufskosten, die Mehrwertsteuererhöhung auf 19 Prozent sowie eine zunehmende Konsumzurückhaltung ins Feld und forderte zudem eine mehrjährige Planungssicherheit für die Betriebe. Dies wiederum fand die NGG als nicht annehmbar. Der Dehoga bleibe verhandlungsbereit, berichtet der Branchenverband.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Hotel vor9