Tägliche News für die Hotellerie

13. September 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Schlechter August für deutsche Top-Städte

Von den sechs A-Standorten konnten nur in Köln die Hotels ein besseres Ergebnis als im Vorjahresmonat erzielen. Bei der Betrachtung von 1.700 Hotels in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Hamburg und Köln sank die Belegung um einen Punkt auf 73,3 Prozent, die Zimmerrate reduzierte sich von 95,50 auf 90,20 Euro und der Revpar um 4,89 auf 66,20 Euro.

Check-in iStock Elena Estellés

Im August fanden in Deutschlands Top-Städten weniger Gäste den Weg ins Hotel.

Anzeige

Hoteliers aufgepasst!

Frei Kapazitäten gegen kostenfreie Werbung tauschen. Jetzt bei Deutschlands größter REISEAUKTION mitmachen und effektives Marketing betreiben. Der Weg zum Ziel ist kinderleicht… FUNKE MEDIENGRUPPE

In Berlin ging Zimmerpreis und Revpar um rund sieben Prozent zurück, die Auslastung blieb dabei nahezu konstant. Die Vorschau bis zum Jahresende prognostiziert für alle drei Kenngrößen ein Minus. Das Gleiche gilt für München. In Düsseldorf darf man sich aufgrund des Messegeschäftes im Oktober und November auf eine gesteigerte Auslastung mit naturgemäß höheren Preisen freuen. Frankfurt profitiert im November von der Pharmamesse CPhI Worldwide, die dieses Jahr dort stattfindet. Auch Hamburg hatte einen August auf unter Vorjahresniveau. Auch der September wird noch schwächeln, bevor es Richtung Jahresende wieder etwas besser aussieht. Für das Computer-Festival Gamevention rechnet man mit 10.000 Besuchern.

Anzeige EA Counter vor9