Tägliche News für die Hotellerie

15. September 2021 | 16:02 Uhr
Teilen
Mailen

DIW fordert Mindestlohn von 12 Euro

Geld Euroscheine iStock Delpixart
Anzeige

Was tun, wenn Bürokratie die Oberhand gewinnt?

Die Hotellerie kämpft mit zeitraubenden Prozessen, bürokratischen Aufgaben und gleichzeitig zu wenig Personal. Aber was können Hoteliers unternehmen, damit Mitarbeiter nicht in Stress und Bürokratie versinken? Im Whitepaper finden Sie Lösungsvorschläge für die Hotellerie. Whitepaper herunterladen

Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hält eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für "notwendig und richtig". Nach aktuellem Stand wird der Betrag zum Juli 2022 auf 10,45 Euro angehoben. Fratzscher meint, ein höherer Mindestlohn würde wahrscheinlich wenige Jobs kosten. Das sei die Erfahrung seit der Einführung. Mannheim 24

Anzeige EA Counter vor9