Tägliche News für die Hotellerie

13. Februar 2024 | 20:51 Uhr
Teilen
Mailen

Holländische Hotelkonzepte boomen im Sauerland

Fast jeder dritte Übernachtungsgast im Ferienort Winterberg im Sauerland kommt aus den Niederlanden. Einige Hoteliers haben sich komplett auf die Zielgruppe aus dem Nachbarland eingestellt. Ursprünglich aus der Not geboten, gehören die spezialisierten Konzepte inzwischen zu den umsatzstärksten Häusern der Region.

Eines der umsatzstärksten Hotels in Winterberg: der Brabander

Anzeige

Für Hoteliers: Onlinekurs hilft beim Energiesparen

Energiekosten stellen Hotels vor große Herausforderungen. Vor allem ineffizientes Heizen und Kühlen treiben Rechnungen in die Höhe. Ein Digitalisierungsexperte zeigt im kostenlosen Onlinekurs, wie du Energiekosten im Hotel um bis zu 31 Prozent reduzierst, ganz ohne Baumaßnahmen. Zum Onlinekurs

360 Betten, 28 Ferienwohnungen, ein eigenes Pfannekuchenhaus, eine eigene Apres-Skihütte, eine eigene Skischule sowie eine eigene Wellness-Welt. Das Hotel "der Brabander" hat sich mitten in Winterberg ein kleines Imperium aufgebaut. 

Was im Jahre 1986 mit einem kleinen Hotel im Zentrum und nur acht Zimmer begann, hat sich über die Jahrzehnte rasant entwickelt. Doch die Spezialisierung auf die niederländischen Gäste wurde seinerzeit eher aus der Not entwickelt. "Als meine Eltern Rob und Marja Meurs die ersten Gäste empfingen, waren viele deutsche Urlauber irritiert, dass sie einen holländischen Akzent haben, manche haben dann lieber woanders gebucht", berichtet Danny Meurs, der heute in zweiter Generation das Hotel leitet. 

Die niederländischen Gäste sind eine tragende Säule der Hotelwirtschaft

Damit das Geschäft trotzdem in Schwung kam, warb die Hotelier-Familie gezielt um niederländische Gäste und traf damit einen Nerv. Die überschaubare Anreisezeit und insbesondere die hügelige Landschaft mit der Möglichkeit im Winter Skisport zu betreiben, lockte die Holländer in Scharen an. Und inzwischen gibt es in dem beliebten Ferienort eine ganze Reihe weiterer Hoteliers aus den Niederlanden, die sich im Sauerland niedergelassen haben. Etwa das Bergresort NRW oder das Hotel Winterberg Resort, die ebenfalls in niederländischem Besitztum sind. 

"Über das Jahr gesehen werden 30 Prozent der Übernachtungen in Winterberg von Gästen aus den Niederlanden getätigt, von daher ist unser Nachbarland ein extrem wichtiger Quellmarkt für uns", erklärt Michaela Grötecke von der Winterberg Touristik im Gespräch mit Hotel vor9. Mehr als eine Million Übernachtungen pro Jahr zählt die Stadt im Sauerland jährlich, die niederländische Gäste sind somit eine tragende Säule des lokalen Tourismus. 

Mit seinem niederländischen Hotelkonzept holt die Familie Meurs unverändert ihre Landsleute ab. 160 Mitarbeiter arbeiten inzwischen für den Betrieb, im Sommer werden rund 25 eigene Busreisen organisiert, dann kommen vornehmlich Senioren aus Holland nach Winterberg. Inzwischen werden aber durchaus auch deutsche Gäste im "der Brabander" begrüßt. Danny Meurs: "Wir bieten das Beste aus Holland und dem Sauerland, das mögen auch deutsche Urlauber. Der Anteil steigt kontinuierlich auf bald 25 Prozent."

Pascal Brückmann

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Hotel vor9