Tägliche News für die Hotellerie

9. Dezember 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Accor übernimmt Kempinski Grand Hotel in Genf

Das Grand Hotel Kempinski Geneva wechselt im Januar zur Accor-Marke Fairmont. Der Eigentümer Le Palace Genève kündigte für 2021 eine umfassende Renovierung des Hotels an. Das Haus hat derzeit 412 Zimmer, darunter 33 Suiten und 14 Apartments, drei Restaurants sowie ein Spa- und Fitnesscenter.

 

Kempinski Grandhotel Geneva Foto Kempinski

Das Grand Hotel Kempinski Geneva wird im Januar zum Accor-Haus

Ein besonderer Fokus bei der Renovierung liegt auf der Fassade, mit dem Ziel, sie perfekt in ihre Umgebung einzufügen, dem Design der öffentlichen Bereiche sowie auf einer energieeffizienten Gestaltung.

"Das Grand Hotel Geneva ist ein weiterer Gewinn für die Marke Fairmont und wir sind sehr stolz darauf, unser bestehendes Portfolio an Luxushotels in der französischen Schweiz erweitern zu können", so Duncan O’Rourke, COO Central Europe bei Accor.